ADRA Live! Weltwärts Quifd-Siegel

Heutet startet paneuropäischer Jugendkongress in München



Geschrieben am Mittwoch, 05. August 2009 von "weltwärts"-Freiwilliger/em

Diesen Beitrag weiterempfehlen oder teilen!

ADRA Deutschland ruft Jugendliche zur Mitverantwortung auf

Dem Kongress-Motto „It’s your turn!“ folgend hat ADRA Deutschland für die jugendlichen Besucher ein Informations-Forum aufgebaut, das zum Mitmachen motiviert. Eine fünf Meter hohe Kletterwand dominiert nicht nur die Ausstellung, sondern das gesamte Foyer. Hier wird das Motto zur Herausforderung: So, jetzt bist Du dran! Meistere Hindernisse mit Mut und Einsatz!

„Für viele junge Menschen hat das durchaus symbolischen Charakter“, meint Fritz Neuberg, der für die Präsentation verantwortlich ist, „denn sie spüren direkt den harten Kampf um Studienplätze, Praktika und Arbeitsstellen.“ Allerdings reiche es natürlich nicht aus, den jungen Gästen einfach zu sagen: „Deine Sache!“ – „Wir müssen ihnen auch Wege und Lösungen aufzeigen, die ihnen persönliches Engagement ermöglichen.“

Daher bietet ADRA neben der Kletterwand Freiwilligen-Dienste im In- und Ausland an. Von „Andere Dienste im Ausland“ über freiwillige soziale Arbeitseinsätze und „weltwärts“-Entsendung bis zum Zivildienst bei ADRA in Weiterstadt reicht die Palette der Angebote, die intensiv genutzt wird.

Engagieren können sich die Jugendlichen auch für ein Bauprojekt in Burundi. Hier baut ADRA den heimkehrenden Bürgerkriegs-Flüchtlingen ein neues Zuhause. Björn Kroll, der zuständige ADRA-Projektleiter, berichtet, dass bisher zwar 5000 Familien ihr neues Haus beziehen konnten, dennoch warten Tausende Familien, die unter erbärmlichen Verhältnissen leben, dringend darauf, sich am Bau ihres eigenen Hauses beteiligen zu dürfen. Die Mitarbeit am Hausbau – entsprechend der Fertigkeiten der späteren Bewohner – gehört zum Konzept dieses ADRA-Projektes.

Ein Haus für eine Flüchtlingsfamilie kostet 500,- Euro. Fritz Neuberg und Bjørn Krøll sind zuversichtlich, das Sammlungs-Ziel zu erreichen: Fünf Häuser für Burundi!

______________________ ENGLISH VERSION ______________________

Today paneuropean Youth Congress starts in Munich

ADRA Deutschland calls adolescents for joint responsibility

Weiterstadt, 03. August / hhw.  Following congress motto „It’s your turn!“ ADRA Deutschland built up an information forum for young visitors that encourages to participate. A climbing wall of 5 meter height not only dominates the exhibition but also the whole foyer. There the motto becomes a challenge: Now it’s your turn! Overcome the obstacles with courage and to stand up for it.

Fritz Neuberg, representative of ADRA Deutschland says: „for many young people this absolutely has symbolic character. They feel the battle for a place at university, internships and jobs.“ However, it is not enough just saying: „Your turn!“ – “ We need to point out ways and solutions that enables them to personally get involved.“

Therefore, ADRA, beside the climbing wall, offers volunteer services at home and abroad. The intensively used selection of articles ranges from „other services abroad“ over voluntary social assignments and „weltwärts“-sendings to civil service at ADRA in Weiterstadt.

Youth also can get involved with a construction project in Burundi. Here ADRA builds a new home for returning home civil war refugees. Bjørn Krøll, responsible Projekt Manager, reports that over 5000 families could move in their new home so far. Nevertheless, thousands of families are helding out under miserable conditions and waiting to participate in building up their new house. Cooperation on house building, according to skills and abilities of new owners, belongs to the ADRA project concept.

One house for a refugee family costs about 500,- Euro. Fritz Neuberg and Bjørn Krøll are optimistic about to achieve the fundraising target: Five houses for Burundi!

0 Kommentare » ADRA Live!


Einen Kommentar schreiben

ADRA Deutschland e. V. | Robert-Bosch-Straße 10 | 64331 Weiterstadt | Impressum | Layout © rasani.design | Umsetzung / Webdesign Thoxan.com