ADRA Live! Weltwärts Quifd-Siegel

Rundmail… eine Mail in die Runde meiner Freunde ;-)



Geschrieben am Mittwoch, 02. Juli 2008 von "weltwärts"-Freiwilliger/em

Diesen Beitrag weiterempfehlen oder teilen!

Also, was gibt es hier so Neues, hier hat sich jetzt alles so ein bisschen geregelt. Natalie und ich helfen immer abwechselnd in der Küche, weil das da immer super anstrengend ist, während der Job im College eher chillig ist, ein bisschen putzen, Babysitten, Kindersitten und Wäsche waschen. Chillig, aber trotzdem wichtig!

Letzte Woche war ich die ganze Woche in der Küche das war schon viel, und wir wollen uns jetzt immer Halbtags abwechseln, damit man nicht so fertig und überanstrengt ist. Ich war letzte Woche auch krank und hatte solche dollen Halsschmerzen, dass ging echt gar nicht. Daraufhin hab ich dann Knoblauch gelutscht, so ein Geheimrezept meiner Mutter und die Köchin hat mir auch noch ihren Geheimtipp verraten frischer Limonensaft mit Knoblauchstückchen, am nächsten Tag war das dann besser aber leider war es am übernächsten wieder schlechter und am Freitag bin ich dann mit einer richtigen Kehlkopfentzündung aufgewacht, so dass ich dachte jetzt hilft alles nicht mehr, und ich geh besser gleich zum Arzt. Praktischer Weise gibt es hier auf dem Campus einen  der auch nichts kostet, der hat mir dann Antibiotika und so einen Saft mitgegeben und dem Pastor eine Rechnung geschrieben. Das Zeug hat echt Wunder gewirkt, so schnell war ich noch nie wieder gesund und jetzt fühle ich mich wieder richtig fit. Zwischenzeitlich dachte ich ja ich wäre zu einem elendigen Tod im fernen Mexiko verurteilt oder müsste Not eingeflogen werden (die Alternative fand ich gar nicht so schlecht;-)), aber nein, ich bin ganz einfach und langweilig nur wieder gesund geworden.

Ach ja, wir hatten auch unser erstes freies Wochenende und sind alle zusammen nach San Carlos gefahren, dass war echt der Hammer! Da ist es total schön und wir konnten und von übermüdeten, völlig genervten und gestressten Freiwilligen zurück zu gut gelaunten Freiwilligen rehabilitieren. Ich dachte ja erst ich würde das ganze Wochenende nur schlafen, aber das hab ich mir dann doch wieder anders überlegt. Da sind schöne Strände und am Samstag haben wir unseren eigenen Gottesdienst da gemacht, wo wir mal wieder was verstanden haben, wir waren essen und haben Natalies Geburtstag gefeiert. Es war einfach wirklich schön, aber auch sehr spannend, weil wir alles so kurzfristig gemacht haben und auch einfach ungeplant und viel zu spät losgefahren sind dann waren wir erst so um halb neun  an unserer Umsteigestation gewesen, nach einer ätzenden Busfahrt mit einem super schlechten Film. In Guayama haben wir dann erfahren, dass wir noch eine weitere Stunde auf den Bus warten müssen und haben dann nach gründlichem überlegen beschlossen, dass die Taxis vielleicht doch vertrauenswürdig sind. Nachdem wir uns dann alle da rein gequetscht haben ist der Typ mit uns losgefahren, leider hat er uns systematisch erstmal zu falschen Hotels gefahren und hatte eigentlich keinen Plan, wo unser Hotel war, so sind wir dann erst so um 11 Uhr angekommen in unserem sehr schönen Hotel, das war schon spannend…naja, ich hab jetzt nicht mehr so viel Zeit muss nämlich gleich zum Essen.

Die Nummer die ich euch letztes mal geschickt hab, war irgendwie nich funktionsfähig, aber ich schick euch jetzt die bereits von Natalie erprobte Nummer 011-52 sind irgendwelche Vorwahlen 642-423-31-07 also dann meldet euch mal bei mir und sagt den schönen Satz auf Spanisch auf, fürs Handy ist die erprobte Vorwahl 00521, vielleicht gibt es ja auch noch was für billig, ich werd mal versuchen das rauszufinden.

Dann machst gut, ich vermiss mein Home immer mehr und freue mich schon aufs zurückkommen

Machts mal gut bis bald eure Hanna

0 Kommentare » ADRA Live!


Einen Kommentar schreiben

ADRA Deutschland e. V. | Robert-Bosch-Straße 10 | 64331 Weiterstadt | Impressum | Layout © rasani.design | Umsetzung / Webdesign Thoxan.com